Du willst deine Podcast Struktur optimieren? Dann ist diese Episode mit den Podcast Tipps für deine Podcast Struktur genau richtig!

Abonniere den Podcast hier in deinem Lieblingsplayer:

Podcastliebe Podcast Player Logo Apple Podcasts
Podcastliebe Podcast Player Logo Google Podcasts
Podcastliebe Podcast Player Logo Spotify

Trage dich hier ein und erhalte 24 Tage lang die kostenfreie Schritt für Schritt Anleitung für dein Podcast Konzept! 🎙🚀

*
 

Die richtige Podcast Struktur für deine Podcastepisoden

Die Podcast Struktur ist die absolute Basis! Innerhalb des klassischen Episodenaufbaus, den ich dir in dieser Episode vorstelle, kannst du dann inhaltlich kreativ werden.

Du erfährst, aus welchen fünf wesentlichen Elementen eine Podcastfolge besteht und welche Bestandteile unbedingt in deine klassische Podcast Struktur hinein gehören. So wirst du verstehen, welche sinnvollen Vorteile dir ein System gibt.

Podcast Wissen

👉 KENNST DU SCHON?

Blogartikel “Podcast Aufbau: So strukturierst du deine Podcastepisoden”

Blogartikel “Podcast aufbauen – Next Level für deinen Episodenaufbau“

Video vom Podcast Treffen “Einfach erfolgreiche Episoden erstellen”

Blogartikel „Die ideale Podcast Länge und was dabei entscheidend ist“

Podcastfolge PMW 20 „Wie lang sollte ein Podcast sein? Die optimale Podcast Länge“

Blogartikel „Redaktionsplan für deinen Podcast für besseren Content“

Podcastfolge PMW 30 “Podcast strukturieren und Podcast Aufbau optimieren” (ab 4.10.21)

📢ANKÜNDIGUNG – TRAGE DICH KOSTENFREI EIN!

Sei kostenfrei beim interaktiven monatlichen Hangout-Format „Podcast treffen mit Hanna“ dabei!

Unser Kurs für Podcaster:innen, die ihren Podcast starten wollen, beginnt bald. Trage dich hier ein, damit du als Erste:r davon erfährst. 

🎁 GRATIS FÜR DICH

„Warum Podcast machen“ Übersicht

🙋‍♀️ FRAGE UNS

Hast du eine Frage zum Podcasten, die wir live im Podcast beantworten sollen? Dann sende sie uns zu: Per Audio oder per E-Mail.

💡 KOSTENFREIES PODCAST WISSEN

Kostenfreies Booklet

Kostenfreies Podcast Assessment

In 10 Tagen den eigenen Podcast starten

Gratis Aufnahme Setup Checkliste

Podcast Blog

Podcast Glossar

🚀 PODCAST STARTEN

Du möchtest deinen Podcast starten bzw. produzieren lassen? Du brauchst eine passende Podcaststrategie und willst deinen Podcast erfolgreich vermarkten? Dann buche ein kostenfreies Kennenlerngespräch.

🤗 VERNETZE DICH MIT UNS

LinkedIN

Pinterest

Der Podcast zum Lesen

Hanna: [00:00:05] Hallo und herzlich Willkommen zu Podcast Marketing wirkt. Wir zeigen dir, wie du als Unternehmerin mit deinem eigenen Podcast deine Message hörbar machst. Ich bin Hanna Steingrber, Gründerin und Inhaberin der Full Service Podcast Agentur Podcastliebe. Wir entwickeln Podcast Strategien, übernehmen die Postproduktion und finden mit ihr gemeinsam Wege, deinen Podcast erfolgreich zu vermarkten. Dies ist Episode 28 Podcast Struktur. So baust du deine Podcast Episoden auf. Vielleicht sitzt du jetzt auch gerade da und weißt worüber du sprechen möchtest, aber bist noch unsicher, in was für ein ja einen Aufbau du eigentlich am besten jetzt hier deinen Content auch bringen sollst für die Podcast Folgen. Deswegen werde ich dir zeigen, aus welchen wesentlichen Elementen überhaupt der klassische Episoden Aufbau besteht. Also wir gucken uns an, was gehört in diese Elemente überhaupt im Kleinen rein und was auch nicht. Und ich werde dir auch zeigen warum so eine Podcast Struktur sinnvoll ist. Wenn dir dieser Content wichtig ist und du gerne mehr davon haben möchtest, dann abonniere schnell mal diesen Podcast Podcast Marketing wirkt, damit du auch keine weiteren Folgen verpasst und ich freue mich, wenn du dabei bist. Es ist auf jeden Fall total wichtig, dass du eine Struktur hast in deinem Podcast. Allein schon für die Hörerinnen, aber auch für dich ist es wichtig, dass du ein System hast, eine Podcast Struktur hast. Also einen eindeutigen Podcast Aufbau. Damit es dir einfach leichter fällt diese Podcast Folgen dann auch mit Inhalt zu füllen.

 

Hanna: [00:01:41] Das tolle ist, dass der Podcast Aufbau den ich dir gleich zeigen werde für im Grunde genommen alle Podcast Formate auch verwendbar ist. Also egal ob du jetzt sagst ich mal ein Interview, ich mache eine Solo Folge, eine Moderation. Du kannst dich an diesem klassischen Episoden Aufbau für Podcast orientieren. Gerade kreativen Menschen geht es ja so, dass sie Flexibilität mögen, Abwechslung mögen und auch gerne spontan sind. Also dazu gehöre ich auch. Deswegen denkt man bei Struktur erst mal an Ich fühle mich gefangen, ich kann mich gar nicht mehr austoben. Da wird es dann irgendwann monoton und langweilig. Das ist aber nicht so, denn diese Struktur ist, wie ich schon sagte, ein Gerüst, mit dem du arbeitest und auf inhaltlicher Ebene, da darfst du dann und sollst du auch kreativ werden. Mit der Zeit kannst du natürlich auch den für dich passenden Episoden Aufbau für deinen Podcast finden und sozusagen eine Variation des klassischen Podcasts Aufbau Aufbaus nutzen. Das darf man auf jeden Fall machen, aber der Aufbau, den ich dir zeigen möchte in dieser Episode, das ist ja der klassische Aufbau, der im Grunde genommen immer gut funktioniert und sozusagen die Grundlage ist. Du kennst es sicher auch bei deinem Lieblings Podcast, weißt du, bei Sekunde zwei schon super. Das ist er. Man erkennt ihn sofort. Man hat einen hohen Wiedererkennungswert und das erreichst du auch durch einen klaren Episoden Aufbau.

 

Hanna: [00:03:08] Wenn da am Anfang immer diese Titelmelodie kommt, dann weiß man sofort Aha, es ist der Podcast und ich weiß, was ich jetzt erwarten kann. Und solche Elemente sind einfach unheimlich wichtig, um auch deine Hörer an dich zu binden und an deinen Podcast zu binden. Außerdem ist es für dich auch vom Workflow her viel einfacher. Wenn du einfach ein System hast, mit dem du podcasten kannst, dann musst du dir nicht immer überlegen Wie kreativ mache ich die nächste Episode? Da stelle ich jetzt mal alles auf den Kopf. Das strengt einfach an, es ist auch komplett unnötig. Du kannst dir einfach eine Struktur überlegen und innerhalb der dann kreativ werden und reibungslos wirklich diesen Arbeitsablauf der Erstellung deiner Podcast Episoden haben. Das ist viel, viel leichter. Und gerade wenn du anfängst zu podcasten, kannst du es vielleicht auch. Du sitzt vor deinem Mikro Satz, sagst den ersten Satz und dann weiß gerade gar nicht mehr genau, wie es weitergeht. Und so eine Struktur kann dir aber helfen, dass du weißt okay, jetzt kommt das Element, dann das dann, dass du weißt, wo du gerade stehst und wie es weitergeht, stockt dann nicht so sehr. Jetzt schauen wir uns mal an, wie der klassische Podcast Aufbau für deine Podcast Folgen aussieht. Also im Wesentlichen haben wir hier fünf Elemente. Das ist einmal das Intro, die Einleitung, der Hauptteil, der Schluss und das Outro. Und wir gucken uns jetzt mal jedes Element im Detail an, damit du auch weißt, worauf du da jeweils achten solltest.

 

Hanna: [00:04:35] Also das Podcast Intro. Das könnte man mit dem Klappentext von einem Buch vergleichen. Es ist gerade für neue Hörerinnen interessant und relevant, die jetzt in meinetwegen Episode 87 auf deinen Podcast stoßen, dass sie davon überzeugt werden, dass dieser Podcast für sie eben richtig ist. Daher musst du deine Zielgruppe kennen und auch im Intro erwähnen, für welches Problem du eigentlich eine Lösung bietest. Dann kannst du dich kurz vorstellen Wer bist du und was ist auch dein Business? Vielleicht auch kurz die Webseite, wo man dich findet. Und hier ist es aber wichtig, dass das wirklich kurz und knapp bleibt. Diese Vorstellung zu deiner Person, am besten in einen Satz und dann ja, reicht das auch schon. Denn es geht hier gar nicht darum, total ausschweifen was deine Person angeht, sondern legt ihr einen Mini Pitch zurecht und formuliert ihn hier an dieser Stelle. Ich sprach vorhin schon über Wiedererkennungswert durch Musik. Das kannst du im Intro super umsetzen, in dem du das mit einer Podcast Musik unterlegt, die dann für jede Episode auch gleich ist. So kannst du zum Beispiel dann auch wirklich das Podcast Intro einmalig produzieren und es dann für jede Episode verwenden. Es ist auch vom Arbeitsablauf total easy, weil das dann nicht immer neu einsprechen und bearbeiten muss. Und natürlich kannst du auch dich selber an moderieren lassen im Intro.

 

Hanna: [00:06:08] Du kannst dir einen professionellen Sprecher, eine professionelle Sprecherin buchen und er oder sie moderiert dich dann im Intro an ist ne coole Sache, ist aber nicht notwendig. Du kannst es auch selber sprechen. Das Podcast Intro. Nach dem Podcast Intro kommt die Einleitung und es bringen viele oft durcheinander. Die Einleitung ist bei jeder Episode individuell. Ja, in der Einleitung sagst du, um was es in der Episode geht und gib es dann dem Hörer eben auch einen guten Grund, wirklich bis zum Ende der Folge dranzubleiben. Das Intro wir erinnern uns kurz es stellt ja kurz vor, um was es generell im Podcast geht. Das bildet sozusagen den äußeren Rahmen vorne dran an der Podcast Folge. Ja, und in der Einleitung solltest du auf jeden Fall auch erwähnen, welches Problem in der Episode gelöst wird. Damit auch Spannung aufbauen und deinen Hörerinnen auch zeigen, was sie lernen werden in dieser Episode. Wenn du ein Interview führst in der Episode, dann ist das auch jetzt der Platz in der Einleitung, wo du deinen Gast kurz vorstellst. Du solltest dafür natürlich gut recherchieren. Um wen geht es hier eigentlich? Und das dann präsentieren in der Einleitung. Dann könnt ihr nämlich auch direkt ins Thema einsteigen im Hauptteil und müsst nicht erst noch eine Vorstellungsrunde mit dem Gast machen, sondern ist am Anfang gleich geklärt, um wen es eigentlich geht. Und ihr könnt ins Thema springen und für den Hörer wirklich da sein.

 

Hanna: [00:07:35] Wichtig ist, dass du in der Einleitung zwar benennst, was für ein Problem besprochen werden soll, aber natürlich sollst du hier die Lösung noch nicht verraten. Die kommt ja dann erst im Hauptteil wirklich zum Tragen. Aber Du teaser es praktisch schon mal an, in welche Richtung das hier gehen soll. Der dann folgende Hauptteil ist der längste Teil innerhalb der Episode und da wird dann über das Thema der Episode gesprochen. Es sollte auf jeden Fall einen logischen und spannenden Aufbau haben von Unterpunkten. Wahrscheinlich hast du dir ein Skript gemacht, ein paar Stichpunkte, eine Mindmap, dass du dich dran entlanghangeln kannst. Und es ist auch wirklich sinnvoll, in jeder Episode nur ein Thema anzugehen. Ich kenn das auch, dass ich manchmal denke Mensch, zum Beispiel bei dieser Episode habe ich gedacht, na gut, dann stelle ich den klassischen Episoden Aufbau vor, das ist ja langweilig, passiert ja nicht viel, aber nein, wir konzentrieren uns lieber auf ein Thema hier. Ich werde also erzählen, wie, wie es eben aussieht mit dem klassischen Episoden Aufbau. Und dann darf es auch noch mal eine weitere Folge geben, wo ich dann ein paar Variationen vom Episoden Aufbau zum Beispiel vorstelle. Das muss ich nicht alles in eine Episode packen, das ist einfach zu viel Content, das wird dann zu unübersichtlich. Deswegen fokussiere dich auf ein Thema und mache einen logischen Podcast Aufbau, dann funktioniert das auf jeden Fall auch schon.

 

Hanna: [00:08:59] Ob der Hauptteil jetzt 15 Minuten lang ist oder 30 oder gar eine Stunde, das bleibt dir letztlich überlassen. Wie lang so eine Episode gehen sollte, das kannst du auch noch mal auf jeden Fall nachhören und nachlesen. Gibt es einen Blogartikel zu und auch eine Podcastfolge, verlinke ich dir in den Shownotes und ich empfehle dir auf jeden Fall auch für den Fokus aufs Thema, dass du generell ein Redaktionsplan hast über die Episoden Themen. Denn dann weißt du auch okay, das andere Thema, was ich jetzt nicht erzähle, das geht nicht unter, das hat einen anderen Termin, eine neue Episode und dann kann ich da in einer anderen Episode mich drauf fokussieren. Es ist in dem Fall auf jeden Fall sehr sinnvoll. Zum Thema Redaktionsplan gibt es auch einen Blogartikel, den ich dir gerne verlinke. Der Schluss von der Episode ist sehr, sehr wichtig. Das ist noch der Teil vor dem Outro. Ganz wichtig Wir haben am Anfang Intro und Einleitung. Wir sind getrennt zu sehen. Genauso sind Fluss und Outro getrennt zu sehen. Das heißt, im Schluss, der sich direkt an den Hauptteil anschließt, gehst du nicht sofort über ins Outro, sondern du nutzt den Moment, um einfach mal zusammenzufassen Was haben wir jetzt eigentlich gelernt in dieser Episode? Ja, du gibst konkreten Umsetzung Tipp und platziert hier auch deine Handlungsaufforderung. Ja, so ein Call to Action darf ja nicht untergehen.

 

Hanna: [00:10:22] Deswegen kommt der Form Outro. Und das kann zum Beispiel sein, dass die Hörerschaft sich in dein Newsletter eintragen soll. Wichtig ist, dass du dann auf der Tonspur auch noch mal sagst, dass es einen Link dazu gibt in den Shownotes, weil sonst woher sonst der Newsletter finden. Immer schön auf die Shownotes verweisen. Und es ist auch sehr sinnvoll, finde ich, wenn dieser Call to Action zum Rest der Episode passt. Also vielleicht hast du ja wirklich erzählt, dass du deinen Newsletter neu gemacht hast, dass es da neue Features gibt, besondere Ankündigungen, die man sonst nirgends woanders erfährt oder ähnliches. Dann macht es natürlich Sinn, genau in so einer Episode den Call to Action auf das Newsletter Abo zu platzieren. Ich glaube, du weißt, was ich meine. Dann kannst du auch noch auf jeden Fall im Schluss sagen, dass deine Hörerinnen alle wichtigen Infos Und so weiter zum Gast und auch Links zu deinen Social Media Kanälen. Und so weiter in den Shownotes finden. Sowas gehört auch in den Schluss. Und danach? Danach kommt jetzt erst das Outro. Ja, das Podcast Outro ist genau wie das Intro auch für jede Podcastfolge gleich bleibend im klassischen Episoden Aufbau. Das heißt du bedenkst dich fürs Zuhören. Das ist ja valide für jede Episode und verabschiedest dich von deinen Hörerinnen. Wichtig ist auch noch mal zu sagen, welches Ziel eigentlich mit deinen Infos, mit dem, was du vermittelst, erreicht werden kann.

 

Hanna: [00:11:59] Das unterstreicht einfach noch mal den Mehrwert, den du bietest und hilft auch, das wirklich deinen Handlungsaufforderung nachgekommen wird. Nur wenn wir Menschen verstehen, was wir davon haben, sind wir auch bereit uns Dinge mal anzuschauen und auch die natürlich dann umzusetzen. Solltest du im Outro ein Call to Action platzieren wollen, dann achte darauf, dass der dauerhaft wirklich Sinn macht. Also ein einmaliger Call to Action in Form einer Webinar Einladung für den 23 neun. 2021. Und der ist da einfach dann nach ein paar Episoden einfach nicht mehr aktuell. Das gehört da auf jeden Fall nicht rein. Den könntest du dann in die Einleitung platzieren, aber im Call to Action wirklich was, was dauerhaft Sinn macht. Du könntest da auch zum Beispiel um eine Bewertung bitten auf Apple Podcasts oder weitere wertvolle Informationen nennen wie deine Webseite. Und das dann natürlich auch wieder in die Episoden Beschreibung verlinken. Wichtig ist es auch und das höre ich immer wieder, dass die Leute es nicht nennen. Viele machen es aber auch, dass sie ihren Namen erwähnen, dass man noch mal weiß, wem man da eigentlich zugehört hat, dass man einfach noch mal sich verabschiedet und die Leute wirklich auch deinen Namen noch mal im Kopf haben. Dann kannst du gegen Ende des Autos auf jeden Fall noch wieder diese Wiedererkennung und Melodie die Podcast Musik einspielen. Und das bietet einfach diesen wunderschönen klanglichen Rahmen auch für deinen Podcast, weil du ja das Intro auch mit der Musik begonnen hast.

 

Hanna: [00:13:31] Also ich hoffe, dass ich dir vermitteln konnte, dass so eine grundsätzliche Episoden Struktur Sinn macht und du dich auch an diesem klassischen Podcast Aufbau orientieren kannst. Denn du kannst natürlich auch noch mal sozusagen Next Level gehen und dazu gibt es auch einen spannenden Blogbeitrag, den ich dir verlinken werde. Also schau dir auf jeden Fall gerne diesen Blogbeitrag an, der baut auf auf dieses Thema, der Podcast Struktur und ich gebe dir dann auch mal ein paar mehr Insights, wie du deinen Episoden Aufbau noch besser gestalten kannst und optimieren kannst. Es gibt aber genauso auch für den klassischen Episoden Aufbau einen Blogartikel. Wenn du das nochmal nachlesen möchtest, ist auch ganz oben in den Shownotes verlinkt und wir haben uns auch im Rahmen des Podcast Treffens mal darüber ausgetauscht, wie man eigentlich erfolgreiche Episoden erstellt. Ähm ja, wie eigentlich so ein Aufbau aussieht. Und das ist mal ganz spannend, wie andere Unternehmerinnen das auch umsetzen, welche Fragen sie haben. Also da gibt es eine Aufzeichnung, die ist auch in den Shownotes verlinkt, schaut es gerne mal an und dann freue ich mich auch total, wenn du mal beim Podcast Treffen dabei bist. Also das findet monatlich statt über ein Zoom Link, da kannst du dich mit deiner Emailadresse anmelden und es gibt immer ein anderes Thema. Es ist ein Live Format, nicht wie dieser Podcast, den du dann später anhörst, sondern du hast wirklich Zugang zu mir, zu meinem Wissen.

 

Hanna: [00:14:54] Und ich teile da wirklich 60 Minuten lang alles, was ich weiß. Und es ist sicher auch spannend zu hören, was andere Unternehmer für Fragen haben und dadurch in den Austausch auch zu gehen. Deswegen schaue ich immer mal wieder rein, meld dich an zum Podcast treffen und dann freue ich mich, wenn du dabei bist. Ist auf jeden Fall kostenfrei und wir sehen uns da sicher mal! Nun haben wir gelernt Es gibt eben diese fünf Elemente für den klassischen Episoden Aufbau. Ja. Wichtig ist, dass du die gut nutzt. Und zu diesen fünf Elementen gehören eben das Intro, die Einleitung, der Hauptteil, der Schluss und das Outro. Damit du kreativ werden kannst, brauchst du eine Struktur, innerhalb derer du dann deine Kreativität ausleben kannst. Ich denke, das haben wir auch verstanden und achte darauf, dass du dir auch einen Wiedererkennungswert schaffst in deinem Episoden Aufbau, denn der trägt maßgeblich zur Bindung bei. Ich wünsche dir jetzt viel Erfolg dabei deine Podcast Struktur umzusetzen. Schau dazu unbedingt jetzt noch in die Shownotes für weitere spannende Podcast Ressourcen und ganz wichtig mach deine Message hörbar. Mein Name ist Hannah Steingrber und das war die Episode 28 des Podcasts Podcast Marketing wirkt mit dem Titel Podcast Struktur. So baust du deine Podcast Episoden auf. Bis bald in einer der nächsten oder vorherigen Episoden. Mach’s gut. Tschüss.

 

In 10 Tagen den eigenen Podcast starten

Trage dich hier mit deiner E-Mailadresse ein und du bekommst 10 Tage lang täglich Input für deinen Podcast, sodass du erfolreich deinen eigenen Podcast starten kannst.

Plus wöchentlich bis monatlich Neuigkeiten aus der Podcastszene und spannende Podcast Ressourcen!

*
 
Podcast E-Mail Input Inna Marbach

📌 Teile und merke dir diese Pins auf Pinterest!

Podcast Hörerzahlen
Was ist ein Podcast?
Podcast Hörer

Willst du deinen Podcast erstellen lassen?

Dann nutze den Podcast Service von

Podcastliebe

_____

Full Service Podcast Agentur

Der Podcast Service von Podcastliebe bietet innovatives Podcast Strategie- und Marketing Coaching, nachhaltiges Podcast Technik Setup und kreative Postproduktion aus einer Hand für Unternehmer:innen, die ein Business mit Sinn und Zweck führen.

Schlechte Podcast Rezension erhalten – was tun? | 115

Schlechte Podcast Rezension erhalten – was tun? | 115

Du hast eine schlechte Podcast Rezension erhalten? Dann ist diese Episode mit den Podcast Tipps genau richtig!Abonniere den Podcast hier in deinem Lieblingsplayer:Trage dich hier ein und erhalte 24 Tage lang die kostenfreie Schritt für Schritt Anleitung für dein...

Hanna Steingräber

Hanna Steingräber

_____

Hanna ist die Gründerin und Inhaberin von Podcastliebe, der Full Service Podcast Agentur für UnternehmerInnen, die eine wirkliche Message haben.

Der Podcast Service von Podcastliebe bietet innovatives Podcast Strategie- und Marketing Coaching, nachhaltiges Podcast Technik Setup und kreative Postproduktion aus einer Hand für Unternehmer:innen, die ein Business mit Sinn und Zweck führen.

 

Hinweis zu unseren Affiliate Links

Mit * markierte Links sind unsere Weiterempfehlungen. Solltest du über einen unserer Weiterempfehlungslinks etwas erwerben, so bekommen wir eine Provision. Der Preis für dich bleibt unversändert. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte und Dienstleistungen weiter, deren Qualität uns überzeugt. Kontaktiere uns gern bei Fragen!