Du willst dein Podcast Thema finden? Dann ist diese Episode mit den Podcast Tipps genau richtig!

Abonniere den Podcast hier in deinem Lieblingsplayer:

Podcastliebe Podcast Player Logo Apple Podcasts
Podcastliebe Podcast Player Logo Google Podcasts
Podcastliebe Podcast Player Logo Spotify

Trage dich hier ein und erhalte 24 Tage lang die kostenfreie Schritt für Schritt Anleitung für dein Podcast Konzept! 🎙🚀

*
 

Gute Podcast Themen finden, die gehört werden

Wenn du dich fragst, was denn ein gutes Podcast Thema für eine Episode ist, bist du hier genau richtig. Wir besprechen in dieser Episode 7 von PMW wie du gute Podcast Themen findest und du erfährst den Nummer 1 Grund, warum Unternehmer:innen ihren Podcast nicht starten. So bist du vor diesem Fehler gefeit. 😀

Mein Podcast Thema gibt es schon!

Bevor du dein Podcastthema festlegst, musst du Ziel und Zielgruppe deines Podcasts kennen. Du bist Experte auf dem Podcastthemengebiet und jede Podcastepisode löst ein Problem deiner Zielgruppe.

Nutze kreative Wege, um Podcastthemen zu generieren. Habe mindestens 50 Arbeitstitel parat. Überlege, welches Format du nehmen willst und welche Thema dazu passen. Plane dein Thema nicht zu lange, sondern gehe auch raus damit!

Die Ausrede „Mein Thema gibt es schon!” ist keine valider Grund, um deinen Podcast nicht zu starten.

Der Podcast zum Lesen

Hanna: [00:00:05] Hallo und herzlich Willkommen zu Podcast Marketing wirkt. Wir zeigen dir, wie du als Unternehmerin mit deinem eigenen Podcast deine Message hörbar machst. Ich bin Hanna Steingrber, Gründerin und Inhaberin der Full Service Podcast Agentur Podcastliebe. Wir entwickeln Podcast Strategien, übernehmen die Postproduktion und finden mit dir gemeinsam Wege, deinen Podcast erfolgreich zu vermarkten. Dies ist die Episode sieben Podcast Thema finden. So geht’s. Und genau das werden wir auch machen. Wir werden uns angucken in dieser Episode, was überhaupt ein gutes Thema ist für eine Podcast Episode. Du wirst auch erfahren, wie du überhaupt Themen für einen Podcast findest und was eigentlich so der Number One Grund ist, warum Unternehmerinnen ihren Podcast nicht starten. Also von daher sollst du auf jeden Fall bis zum Ende dranbleiben, damit du was das Thema Podcast Thema finden anbelangt, auch wirklich auf dem Laufenden bist. Bevor du jetzt aber das Thema für deinen Podcast überhaupt herausfindest und auch fest legst, gibt es zwei Dinge, die du auf jeden Fall vorher für dich definieren musst. Das ist einmal, dass du das Ziel, was du überhaupt mit deinem Podcast verfolgst, bestimmst und auch, dass du deine Zielgruppe definierst. Wenn du die beiden Dinge für dich noch nicht soweit klar hast, dann hör auf jeden Fall mal in die Podcast Marketing wirkt Episoden fünf und sechs rein. Da geht es jeweils um diese beiden Ziele. Also Episode fünf zum Thema Ziel mit dem Podcast definieren und die Episode sechs Da besprechen wir, wie du deine Zielgruppe für deinen Podcast definierst.

 

Hanna: [00:01:44] Was ist jetzt eigentlich ein gutes Thema für eine Podcast Episode? Also du solltest auf jeden Fall Experte sein auf dem Themengebiet über das du sprechen willst oder dich zumindest auf dem Weg dorthin befinden und so dann deine Hörer auch wirklich was das Thema angeht, gut begleiten können. Wichtig ist auch, dass du für das Thema des Podcasts wirklich brennst, damit du auch lange dran bleibst, was im Podcast angeht. Und eine Podcast Episode muss ja auch immer wirklich ein Problem deiner Zielgruppe lösen, damit sie sich die Episode auch anhören. Es gibt viele kreative Wege, um Themen zu finden für einen Podcast und zwar was du einmal machen kannst. Ich stell dir gerade ein paar Möglichkeiten vor. Du brichst dir einfach das raus, was für dich funktioniert. Und eine Sache, die du auf jeden Fall machen solltest, wie ich finde. Weil es ist auch so, meine Lieblings Methode ist ein Brainstorming zu machen, also setz dich mit Zettel und Stift hin oder schreib es am Computer auf, dass du dort einfach eine Mindmap entwirft und mal sammelst, welche Themen dir eigentlich so in den Kopf kommen, über was du eigentlich sprechen möchtest. Dann kannst du das Ganze auch noch richtig schön clustern nach verschiedenen Unterthemen und hast dann auch gleich schon eine Struktur für deine Podcast Episode, was du auf jeden Fall noch machen kannst, wenn du schon vorhandenen Content hast. Im Blog, so heißt es auf Social Media oder auch im Newsletter, dann kannst du dir diesen Content mal anschauen und den auch wieder sozusagen wiederverwenden für deinen Podcast.

 

Hanna: [00:03:14] Also dieses Content Upcycling ist auf jeden Fall auch eine sehr beliebte Methode. Ich sprach ja vorhin schon darüber, wie wichtig es ist, dass du deine Zielgruppe kennst. Also von daher frag einfach mal deine Zielgruppe gerne auch einzeln, wenn du da die Möglichkeit hast oder auch in der Umfrage, die du erstellst, was für Themen für sie eigentlich relevant sind, wo sie eigentlich Antworten haben möchten, zu welchen Themen. Ein weiterer Punkt, den du dir auf jeden Fall anschauen solltest, ist, dass du mal guckst, was es überhaupt schon an Content gibt bei deinen Mitbewerberinnen in deiner Branche. Und wenn du dir den Content anguckst, dann schau einfach mal, wo du vielleicht noch Lücken siehst, wo du denkst, da fehlt mir noch was. Vielleicht ein bisschen mehr Tiefgang, mehr Beispiele oder vielleicht auch wirklich ein inhaltlicher Punkt, der dir fehlt, sodass du dann da einfach ja in dem Punkt auch gut ansetzen kannst, um in deinem Podcast diese Lücke zu füllen. Überleg auch, was du in Anführungszeichen besser machen kannst oder was du vielleicht auch anders machen kannst als deine Mitbewerberinnen. Bevor ich dir jetzt noch weitere Tipps gebe falls du es noch nicht getan hast, dann abonniere doch schnell mal diesen Podcast Podcast Marketing wirkt, damit du auf keinen Fall weitere Episoden verpasst. Ein wichtiger Tipp, den ich auch immer meinen Kundinnen mitgebe, ist, dass wenn sie einen Podcast aufbauen, sie mindestens 50 Arbeitstitel für ihre Episoden aufschreiben.

 

Hanna: [00:04:38] Das klingt jetzt erstmal nach unheimlich viel, aber nur wenn wir auch wirklich genug Inhalt haben, dann lohnt sich so ein Podcast aus auch. Also Podcasten ist ja wirklich immer ein Langzeitprojekt und da reicht es einfach nicht, wenn wir so 20 30 Themen haben, sondern du solltest schauen, wenn du dich einmal hinsetzt, sollten dir wirklich so 50 Arbeitstitel für deine Episoden einfallen. Und falls das nicht der Fall ist, ist es auch nicht schlimm. Da muss es auch nicht an dir liegen. Dann liegt es höchstwahrscheinlich daran, dass das Thema einfach nicht so viel hergibt. Und dann kannst du mal gucken, ob du dein Thema ein bisschen ausweitet, also vielleicht nicht so ganz Nische reingehst, ein bisschen breiter dich aufstellst und andersrum. Auch wenn du merkst Oh, irgendwie bin ich doch zu breit aufgestellt, dann guck mal, ob du da ein Thema noch Nische gar gestaltest. Wenn. Im Zusammenhang mit dem Podcast Thema solltest du unbedingt an einem Punkt auch mal gucken, welches Podcast Format du denn anstrebst. Also möchtest du lieber eine Interview Show machen? Sollen es Solo folgen werden? Oder eine Kombination? Oder machst du eine Moderation mit einem Unternehmer Kollegen? Das hat ja auch alles einen Einfluss darauf, über was ihr dann oder über was du dann überhaupt auch in dem Podcast sprichst oder sprechen kannst. Überlege in dem Zusammenhang auch mal, ob du deinen Podcast als Serie produzieren willst. Also das ist ein Podcast, wo einfach regelmäßig eine Episode produziert wird, veröffentlicht wird und es erstmal in dem Sinne kein Ende gibt, sondern das praktisch offen ist.

 

Hanna: [00:06:01] Oder ob du sagst okay, es soll abgeschlossene Staffeln geben, abgeschlossene Staffeln, das heißt, dass du sagst okay, jetzt gibt es zu einem Unterthema von meinem Oberthema des Podcasts erst mal zwölf Episoden und dann ist diese Staffel abgeschlossen. Eine weitere Staffel wird dann vielleicht in der Zukunft mal entstehen. Wichtig ist auch, dass sich dein Thema wirklich für das Medium Podcast eignet. Also wenn wir zum Beispiel mal ein mathematisches Thema nehmen, wo man vielleicht viele Diagramme braucht, viel mit Zahlen arbeitet und Dinge bildlich veranschaulichen möchte, damit überhaupt der Hörer verstehen kann, wovon man spricht. Dann würde ich fast mal überlegen, ob man nicht vielleicht lieber eine Video Reihe macht anstatt eines Podcasts, weil man im Podcast ja einfach nicht die Möglichkeit hat etwas bildlich zu zeigen. Außer man verlinkt jetzt in den Shownotes ein PDF mit einem Dokument. Aber dann ist es auch fraglich, weil ja Podcasts auch gern mal nebenbei gehört werden, während man joggen geht oder abwäscht oder putzt oder ähnliches. Ob dann der Hörer auch wirklich willens ist, auf dem Smartphone sich ein PDF aufzumachen und auf das Smartphone zu starren? Wenn du dann am Plan mit deinem Thema bist und guckst, was man noch machen kann und hier und da und dann gibt es noch ein Thema und das ist doch noch spannend, dann kommt man manchmal nicht zum Ende. Also setzt ihr auch eine Frist, dass du sagst Okay, ich nehme mir jetzt so und so lange Zeit, plane mein Thema und gehe dann auch mal raus damit, weil während du Episoden produzierst, entwickelt sich ja auch der Podcast und aufgrund auf dieser Grundlage kannst du dann einfach total gut auch aufbauen.

 

Hanna: [00:07:48] Wenn du jetzt sagst Ja super Hannah, das klingt ja alles ganz gut, aber mein Thema, das gibt es ja schon. Erst mal bist nicht alleine damit, das sagen wirklich viele. Das Gefühl haben auch viele. Nicht nur, wenn es um Podcasts geht, sondern generell darum, ein Business zu starten. Und ja, das stimmt in den meisten Fällen auch, dass es da ein Thema wahrscheinlich schon gibt und das ist ja bei Podcastliebe oder im Podcast Marketing wirkt also Podcastliebe ist unsere Full Service Podcast Agentur auch so? Es gab ja bevor beides entstand auch schon Dienstleister, die eben auch ein ähnliches Angebot haben, die auch was den Podcast angeht, auch über Themen sprechen, die wir hier besprechen Wie startet man einen Podcast, wie bringt man den auf die Erfolgsspur? Und so weiter und so fort. Aber letztlich. Da hast du ja auch gerade diesen Podcast und vielleicht nicht unbedingt einen anderen Podcast und da wird es ja irgendwie einen Grund geben. Und ich denke, dass der Grund eben oft darin liegt, dass die Persönlichkeit desjenigen, der da spricht, einen einfach anspricht. Oder die Art und Weise, wie er Dinge erklärt. Oder der Humor. Oder vielleicht auch einfach die Stimme, die Attitude.

 

Hanna: [00:09:01] Denn den Podcast ist einfach ein sehr intimes Medium und entweder man man hat ein gutes Gefühl, also eine gute Energie mit jemandem bei jemandem hört ihm gerne zu oder das ist eben nicht so und dann hört man eben nicht zu. Und deswegen ist es gut, wenn es dein Thema schon gibt, dass du dich auch mit in die Podcast Welt begibst und den Podcast dazu baust und veröffentlichst und produzierst. Weil so wie du dein Thema im Podcast behandeln wirst oder behandelst, macht es einfach kein anderer. Und es wäre schade, wenn du deinen Podcast nicht produzierst, weil es gibt genug Hörer innen da draußen, die warten nur darauf, dass jemand wie du kommt mit der Persönlichkeit, mit der Stimme, mit der Attitude und mit der ganzen Energie, um dieses besondere Thema zu besprechen. Also das ist jetzt nicht einfach nur so ein Marketing Scheiß schuldigung, sondern das ist einfach so die Persönlichkeit spielt beim Podcast eine unheimlich große Rolle. Und von daher ist dieses Argument mein Thema gibt es ja schon überhaupt nicht valide. Wenn du jetzt mal eine Frage hast zum Thema Podcasten, dann schick uns gern mal per speak pipe eine Nachricht zu, stell uns eine Frage und wir beantworten das gerne hier live im Podcast. Du kannst uns auch gerne Email schicken und die Frage stellen. Also ein Link dazu auch zu Speak Whip zum Aufnehmen des Audios und Herschicken findest du auf jeden Fall in den Shownotes. Ich fasse jetzt einfach für dich noch mal zusammen, was wir jetzt an dieser Episode gelernt haben.

 

Hanna: [00:10:41] Also bevor du dein Podcast Thema festlegt, musst du auf jeden Fall Ziel und Zielgruppe deines Podcasts kennen. Du selber bist ja Experte auf dem Podcast Themengebiet und jede Episode, die muss auf jeden Fall ein Problem deiner Zielgruppe lösen. Es gibt ganz viele kreative Wege um Podcast Themen zu generieren. Die haben wir ja besprochen und du solltest auf jeden Fall auch mindestens 50 Arbeitstitel parat haben, bevor du deinen Podcast startest. Im Zusammenhang mit der Erfindung deines Podcast Themas solltest du auf jeden Fall dir auch überlegen, welches Podcast Format überhaupt nehmen willst und welche Themen dazu passen. Und wichtig auch bei der ganzen Plane Rei plane nicht zu lange, sondern geh dann auch wirklich raus mit deinem Podcast und ich sagte es gerade so schön Mein Thema gibt es schon, das wollen wir gar nicht mehr hören. Das ist so und das ist auch gut so und genau deswegen solltest du auch rausgehen und deinen Podcast starten, wenn du das noch nicht gemacht hast. Ich wünsche dir jetzt viel Erfolg dabei dein Podcast Thema zu finden. Schau jetzt dazu unbedingt auch noch in die Shownotes. Da findest du weitere spannende Podcast Ressourcen und ganz wichtig macht deine Message hörbar. Mein Name ist Heiner Steingrber und das war die Episode sieben des Podcasts Podcast Marketing wirkt mit dem Titel Podcast Thema finden. So geht’s. Bis bald in einer der nächsten oder vorigen Episoden. Mach’s gut. Tschüss.

 

Podcast Wissen

📢ANKÜNDIGUNG – TRAGE DICH KOSTENFREI EIN!

Unser Kurs für Podcaster:innen, die ihren Podcast starten wollen, beginnt bald. Trage dich hier ein, damit du als Erste:r davon erfährst. 

🎁 GRATIS FÜR DICH

„Warum Podcast machen“ Übersicht

👉 KENNST DU SCHON?

PMW 5 „Warum Podcast machen? Das Ziel mit deinem Podcast

PMW 6 „Zielgruppe definieren für deinen Podcast – So ghet’s“

Blogartikel „Welche Podcast Formate gibt es?“

🙋‍♀️ FRAGE UNS

Hast du eine Frage zum Podcasten, die wir live im Podcast beantworten sollen? Dann sende sie uns zu: Per Audio oder per E-Mail.

💡 KOSTENFREIES PODCAST WISSEN

Kostenfreies Booklet

Kostenfreies Podcast Assessment

In 10 Tagen den eigenen Podcast starten

Gratis Aufnahme Setup Checkliste

Podcast Blog

Podcast Glossar

🚀 PODCAST STARTEN

Du möchtest deinen Podcast starten bzw. produzieren lassen? Du brauchst eine passende Podcaststrategie und willst deinen Podcast erfolgreich vermarkten? Dann buche ein kostenfreies Kennenlerngespräch.

🤗 VERNETZE DICH MIT UNS

LinkedIN

Pinterest

In 10 Tagen den eigenen Podcast starten

Trage dich hier mit deiner E-Mailadresse ein und du bekommst 10 Tage lang täglich Input für deinen Podcast, sodass du erfolreich deinen eigenen Podcast starten kannst.

Plus wöchentlich bis monatlich Neuigkeiten aus der Podcastszene und spannende Podcast Ressourcen!

*
 
Podcast E-Mail Input Inna Marbach

📌 Teile und merke dir diese Pins auf Pinterest!

Podcastliebe Podcast Thema
Podcastliebe Podcast starten
Podcastliebe Podcast Aufbau

Willst du deinen Podcast erstellen lassen?

Dann nutze den Podcast Service von

Podcastliebe

_____

Full Service Podcast Agentur

Der Podcast Service von Podcastliebe bietet innovatives Podcast Strategie- und Marketing Coaching, nachhaltiges Podcast Technik Setup und kreative Postproduktion aus einer Hand für Unternehmer:innen, die ein Business mit Sinn und Zweck führen.

2 Do’s und 2 Don’t’s als Podcaster:in – Teil 1 | 121

2 Do’s und 2 Don’t’s als Podcaster:in – Teil 1 | 121

Konzipiere eine Podcast Strategie, um deinem Podcast eine Richtung und ein Ziel zu geben. Damit bist du anderen um Meilen voraus und weißt, wo du hin willst.Abonniere den Podcast hier in deinem Lieblingsplayer:Trage dich hier ein und erhalte 24 Tage lang die...

Hanna Steingräber

Hanna Steingräber

_____

Hanna ist die Gründerin und Inhaberin von Podcastliebe, der Full Service Podcast Agentur für UnternehmerInnen, die eine wirkliche Message haben.

Der Podcast Service von Podcastliebe bietet innovatives Podcast Strategie- und Marketing Coaching, nachhaltiges Podcast Technik Setup und kreative Postproduktion aus einer Hand für Unternehmer:innen, die ein Business mit Sinn und Zweck führen.

 

Hinweis zu unseren Affiliate Links

Mit * markierte Links sind unsere Weiterempfehlungen. Solltest du über einen unserer Weiterempfehlungslinks etwas erwerben, so bekommen wir eine Provision. Der Preis für dich bleibt unversändert. Wir empfehlen grundsätzlich nur Produkte und Dienstleistungen weiter, deren Qualität uns überzeugt. Kontaktiere uns gern bei Fragen!