HomeÜber uns

Podcastliebe: das einzige, was sich vermehrt, wenn man es teilt

Hörenswerte Podcasts begeistern Menschen und wirken positiv für dein Business. Damit auch du mit Leidenschaft, Freude – und, ja: Podcastliebe – podcasten kannst, unterstützen wir dich hinter den Kulissen.

22. Juni

2020

Geburtstag unserer
Podcast-Agentur

30

Teammitglieder
(Stand Januar 2024)

994

Produzierte Episoden
(Stand Januar 2024)

100%

Hingabe
zu deinem Podcast

Dein Podcast-Profi für Themen mit Tiefgang

„Mit deinem eigenen Podcast erreichst du deine Zielgruppe im Herzen und baust tief gehendes Vertrauen auf. Dein Podcast ist dein ethisches Vermarktungstool.

Hä? Ethik und Vermarktung in einem Atemzug?
Ja! Ganz einfach: im Podcast geht das! Denn da bist du authentisch.“

— Hanna Steingräber, Gründerin der Podcast-Agentur Podcastliebe

Podcastliebe ist, wenn du trotz der Ferne Nähe spürst

Ein guter Podcast bringt Menschen zusammen. Du fühlst dich beim Zuhören, als wärt ihr im gleichen Raum.

Ganz gleich, wo du lebst und arbeitest: Dieses Gefühl zu erzeugen, ist uns auch in der Zusammenarbeit wichtig.

Als 100 % ortsunabhängige Agentur stehen wir dir zur Seite, egal ob du in Norddeutschland oder den Niederlanden bist, in Neuseeland oder Norwegen.

Du willst uns mal persönlich treffen? Hanna arbeitet derzeit von Norwegen aus, ist aber regelmäßig in Deutschland. Wenn es passt, freut sie sich auf ein Offline-Treffen.

Mehr als Hörensagen: Lern uns kennen

Dein Team bei Podcastliebe besteht aus Fachleuten im Bereich Podcast-Produktion, Grafikdesign, Projektmanagement und professionellen Sprecher:innen.

Lies unsere Steckbriefe, hör unsere Top-Tipps – oder buche direkt ein Kennenlerngespräch.

Hanna Steingräber, Gründerin

Teamleitung, Coaching & Konzeption

Als Virtuelle Assistentin (VA) arbeitete ich seit 2017 für den Traum von jemand anderem. 2018 entdeckte ich beim Spaziergang um den See das Medium Podcast – und merkte sofort, dass man im Podcast einfach authentisch sein darf. Das gefiel mir direkt. Kurz darauf nutzte ich meine kreativen Kräfte, um meinen ersten Podcast zu starten. Darin ging es um meinen Weg zur Virtuellen Assistentin.

Als Podcasterin habe ich so ziemlich alle Fehler gemacht, die man machen kann. Aber ein paar Dinge habe ich gleich richtig gemacht:

  • Ich habe absolut authentisch erzählt.
  • Ich habe mich nicht gescheut, über meine Ängste, Überforderung oder Misserfolge zu sprechen.
  • Ich habe kein Blatt vor den Mund genommen und die Dinge so erzählt, wie sie waren.

Zuhörende konnten sich dadurch mit mir identifizieren. Meine Expertise wurde für sie spürbar, das Vertrauen wuchs. Bald suchten sie eine Coaching-Beziehung über den Podcast hinaus, um selbst als VA mit meiner Methode erfolgreich loszulegen.

Diese großartigen Rückmeldungen haben mich darin bestärkt, mich als
Podcasterin weiterzuentwickeln.

2019 folgte gleich mein zweiter Podcast – diesmal ein zweisprachiger Interview-Podcast. Und 2020 beschloss ich, anderen Unternehmen nervige Fehler zu ersparen. In der Zusammenarbeit und durch unsere Ressourcen lernst du, wie du deinen eigenen Podcast startest, aufbaust, produzierst, ihn als Bühne nutzt und vermarktest – ohne meine Fehler zu wiederholen.

Hannas Steckbrief

Lieblings-Podcast(s):

The Minimalists, The Stoic Handbook by Jon Brooks, The Wild with Chris Morgan, The Comb

Wann und wo hörst du am liebsten Podcasts?

Unterwegs auf Reisen

Arbeitsort:

Mein Home-Office in Norwegen

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Unternehmerin am meisten Spaß?

Zu sehen, wie das Unternehmen wächst. Zu spüren, dass wir unserer Kundschaft wirklich helfen, und dass mein Team engagiert und mit Freude dabei ist.

Frühaufsteherin oder Langschläferin?

Frühaufsteherin

ÖPNV oder Auto?

ÖPNV und zu Fuß

Stadt oder Land?

Natur

Samstagabend auf der Couch oder im Club?

Couch. Allein oder mit Freunden, ein entspannter Abend ist herrlich

Nächstes Reiseziel:

Norwegen noch besser kennenlernen

Ritual bei der Arbeit:

Vor jeder Arbeitssession / jedem Meeting muss ein Glas Wasser bereitstehen

Vorbild:

Ich habe keine Person, die ich als Vorbild sehe. Könnte ich einen Wert als Vorbild nennen, so wäre er Dankbarkeit.

Wenn du 10.000 € geschenkt bekommen würdest, was würdest du damit machen?

Ich würde den Betrag in meinem ETF-Depot anlegen.

48 Stunden ohne Internet – was machst du?

Ab in die Natur, Spinning-Session im Gym, meine Mutter anrufen und ausgiebig miteinander reden, gut essen

Hannas Top-Tipp für deinen Podcast

Wenn ich dir einen Tipp geben könnte für dich als Podcaster:in, dann wäre es auf jeden Fall: Starte deinen Podcast nur mit Podcast-Konzept!

Denn wenn du kein Podcast-Konzept hast, also keine strategische Grundlage, dann wirst du deinen Podcast früher oder später gegen die Wand fahren und dein Podcast endet als “Podcastleiche” nach Folge 7, 17, 27 oder wahlweise auch 37. Ja, das ist einfach saumäßig frustrierend. Das wollen wir natürlich vermeiden.

Warum braucht man ein Konzept?

Einmal für die Motivation. Ja Podcasten ist auch ein Job! Man muss ein bisschen was dafür tun – und du willst natürlich motiviert bleiben. Wenn du weißt, warum du was machst, fällt dir das leichter.

Du wirst auch nur mit dem Konzept wirklich deine Zielgruppe erreichen, sonst erreicht man irgendwen, aber nicht die richtige Person.

Das Konzept macht deinen Podcast außerdem messbar. Ja, du kannst den Erfolg deines Podcasts messen! Es ist viel leichter für dich, den Podcast umzusetzen, sprich Themen zu planen, Gäste einzuladen, zu wissen: Über was sprichst du? Über was sprichst du nicht? Auch, Entscheidungen darüber zu treffen, welche Kooperationspartner Werbung bei dir im Podcast machen dürfen und welche nicht: Das ist mit dem Konzept super easy. Die Boxen muss derjenige checken und dann war’s das schon.

Am Ende sei noch gesagt: Das Konzept ist natürlich nicht in Stein gemeißelt. Es wächst mit dir und deinem Unternehmen, und du darfst es später ändern.

Lili Hoenen

Podcast-Produzentin

Musik und Audio sind meine Leidenschaft. Während des Studiums (B.A. Populäre Musik und Medien sowie M.A. Integrated Media – Audiovisuelle Medien in Theorie, Praxis und Vermittlung) hab ich als Music Consultant bei Warner / Chappell Production Music gearbeitet.

Seit Herbst 2020 bin ich selbstständig als Audio-Produzentin und produziereauptsächlich Podcasts (verschiedene Formate und Themen), aber z. B. auch Musik oder Hörbücher.

2021 hab ich außerdem einen Mixing / Mastering-Kurs an der WAVE-Akademie gemacht. Mit anderen Worten, ich habe viel Erfahrung im Bereich Musikproduktion / Komposition / Audioproduktion.

Radioerfahrung hab ich durch eine 2-jährige Ausbildung als Radio-Produzentin bei NRJ Berlin auch.

Neben der Arbeit bei Podcastliebe produziere ich meine eigene Musik (drittes Album ist gerade fertig fürs Mastering geworden).

Lilis Steckbrief

Lieblings-Podcast(s):

The Blindboy Podcast, Lage der Nation, Creative Pep Talk

Wann und wo hörst du am liebsten Podcasts?

Beim Spazierengehen, zum Einschlafen, beim Aufräumen

Arbeitsort:

Homestudio in Berlin

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Podcast-Produzentin am meisten Spaß?

Leuten bei ihren Gesprächen und Monologen wirklich richtig zuzuhören. Ich fühle mich bei der Postproduktion manchmal, als wär ich Teil des Gesprächs. Und dann gibt’s immer wieder Momente, in denen irgendwie der Funke überspringt, weil ein komplexer Gedanke genau auf den Punkt gebracht wurde, ein Witz genau gesessen hat, ein aufrichtiger und ehrlicher Moment passiert, oder eine spürbare Verbindung zwischen Gast und Host entstanden ist.

Frühaufsteherin oder Langschläferin?

Eher früh

ÖPNV oder Auto?

Füße, Fahrrad, ÖPNV, in der Reihenfolge

Stadt oder Land?

Ja, das ist eine gute Frage, die mich im Moment sehr umtreibt … Natur, for sure, aber urbane Freak-Kultur bitte auch.

Samstagabend auf der Couch oder im Club?

Beides gut

Nächstes Reiseziel:

Noch nicht entschieden, aber ich war noch nie auf Madeira, in Südamerika oder Afrika … hoffentlich in nicht allzu weiter Zukunft die souveräne Ukraine. Das interessiert mich.

Ritual bei der Arbeit:

Tisch freiräumen, Kaffee, und dann Hyperfokus auf die Produktion.

Vorbild:

Menschen, die nicht aufgeben und sich nicht kleinmachen lassen.

Wenn du 10.000 € geschenkt bekommen würdest, was würdest du damit machen?

Probleme in meiner Bubble lösen, die sich mit Geld lösen lassen, mir irgendwas gönnen, den Rest spenden.

48 Stunden ohne Internet – was machst du?

Musik produzieren, die Stadt und Natur erkunden.

Lilis Top-Tipp für deinen Podcast

Mein ultimativer Podcast-Tipp für dich ist: Sei du selbst. Bring deine Persönlichkeit mit ein in deinem Podcast. Zeig dich einfach, wie du bist. Vielleicht bist du ein bisschen unsicher, vielleicht stotterst du, vielleicht stehst du irgendwie noch ganz am Anfang mit deiner Podcast-Reise und weißt nicht so richtig, wo das hingehen wird. Aber es ist egal, eigentlich. Denn wenn du das in deinem Podcast zeigst, kann ich mich besser mit dir identifizieren – und ich glaube, das geht vielen so. Ich bin ja selbst nicht perfekt. Außerdem finde ich, dass ein Podcast eine ziemlich gute Bühne ist, wo du alle Freiheiten hast, dich auszudrücken, wie du es willst und für richtig hältst.

Lisa Tschierschke

Podcast-Produzentin

Neben meinem B.A.-Studium in Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie Linguistik habe ich über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Videodreh und Videoproduktion.

Bei einem befreundeten Musiker habe ich außerdem eine Ausbildung in der Audioproduktion abgeschlossen. So kenne ich alle drei Kommunikationsformen wie meine Hosentasche: Text, Audio und Video.

Ob Blogartikel schreiben und via WordPress auf Websites einfügen, Videoschnitt und -bearbeitung mit den verschiedensten Programmen (Magix Video Deluxe, Adobe Premiere, DaVinci Resolve) oder Podcasts zum Leuchten bringen: Die kreative Arbeit macht mir einfach Spaß.

Auch in meiner Freizeit war ich schon immer kreativ unterwegs, schrieb Texte, erstellte Videos und war in verschiedenen Theater- und Faschingsvereinen aktiv. Dort lernte ich einiges über Teamwork und das Organisieren größerer Gruppen. Ein Jahr lang war ich dort außerdem im Vorstand und als Social-Media-Beauftragte aktiv.

Lisas Steckbrief

Lieblings-Podcast(s):

Ich liebe True Crime! Zeit – Verbrechen, Weird Crimes, Stimmen im Kopf

Wann und wo hörst du am liebsten Podcasts?

Beim (Bad-) Putzen. Und beim Arbeiten, wenn es “Monkeywork” ist und ich mich nicht krass konzentrieren muss.

Arbeitsort:

Ich habe ein kleines Zimmer in meiner Wohnung, dass ich mir mit Kunstrasen, Kunst Efeu und Kunst Rosen schön hergerichtet habe. Ein richtiger kleiner Girly Wohlfühlort.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Podcast-Produzentin am meisten Spaß?

Ich erstelle täglich Content und bin dadurch immer kreativ. Ich liebe diese Vielfalt beim Podcasten – Technik, Aufnahmen, Audiobearbeitung, Texte schreiben, Keywords recherchieren. Es wird nie eintönig!

Frühaufsteherin oder Langschläferin?

Vor 10 Uhr sitze ich nicht am Rechner. Und nachts kommen dann die kreativen Phasen.

ÖPNV oder Auto?

Ich liebe mein Auto! Da kann ich lautstark zu meiner Musik singen und keinen stört es.

Stadt oder Land?

Momentan noch Stadt, für die Zukunft: Land, bei meiner Family.

Samstagabend auf der Couch oder im Club?

Sorry, ich habe dich über das Chipsrascheln und das Intro meiner Serie nicht verstanden.

Nächstes Reiseziel:

Ich würde so gern mal nach Hawaii oder auf die Osterinseln.

Ritual bei der Arbeit:

Mein 0,5-Liter-Becher Wasser muss dabei sein, sonst vergesse ich das Trinken gern mal.

Vorbild:

Mein Freund. Ich kenne niemanden, der so viel technische Ahnung vom Filmen, Kameras, Audioproduktionen und
allgemein von der Technik hat. Und meine Mama, die einfach das größte Organisationstalent der Welt ist.

Wenn du 10.000 € geschenkt bekommen würdest, was würdest du damit machen?

Bekommt man dafür schon eine geile große Wohnung? Wahrscheinlich nicht.

48 Stunden ohne Internet – was machst du?

Erst mal verzweifeln. Dann wahrscheinlich lesen, puzzeln und mich mit Freunden treffen.

Lisas Top-Tipp für deinen Podcast

Mein Top-Tipp damit man einen professionellen Podcast startet und auch dran bleibt, ist, dass man ein festes Setup hat.

Am besten hast du ‘ne Ecke in deinem Zimmer oder vielleicht sogar einen eigenen Raum nur für deinen Podcast – und da ist alles eingerichtet. Da ist dein Mikro, da ist dein Laptop oder dein PC mit deinem Interface. Und dann Kopfhörer und alles, was du brauchst, damit du deinen Podcast aufnehmen kannst.

Auf diese Art kommst du viel eher in die Umsetzung. Es ist viel einfacher, sich da hinzusetzen, es nur anzuschalten und dann geht es los, als wenn du erst noch alles einrichten musst, bevor du eine Podcast-Episode aufnehmen kannst.

Ich denke, damit kann man viel erfolgreicher und auch regelmäßiger Podcasts machen und verliert auch nicht den Spaß daran, weil der unangenehme Teil – nämlich das technische Einrichten – schon passiert ist und man sich nur noch dran setzen muss.

Andrea Burget

Podcast-Produzentin

Audio, Video, Grafik und Fotografie sind mittlerweile seit mehr als 10 Jahren ein zentrales Thema in meinem Leben. Durch meine Studiengänge „Multimedia und Kommunikation“ (Bachelor) und „Digitale Fernsehtechnik“ (Master) konnte ich mein Wissen und meine praktischen Fähigkeiten in diesen Bereichen weiter vertiefen.

Neben der Medienwelt beschäftige ich mich außerdem intensiv mit Yoga, Fitness, Spiritualität, Astrologie, Bewusstseinserweiterung und persönlicher Weiterentwicklung. Auch mein eigener Podcast „Yoga with the Universe“, den ich seit Mitte 2020 betreibe, dreht sich rund um diese Themen.

Andreas Steckbrief

Lieblings-Podcast(s):

Radio Tiefsinn von Benjamin Rathgeber, Energetic Games von Alisha Belluga, Mercury Dreams von Verena Borell, und mein eigener natürlich: „Yoga with the Universe“ von Soraya

Wann und wo hörst du am liebsten Podcasts?

Auf dem Fahrrad, wenn ich von A nach B fahre

Arbeitsort:

Flexibel überall, gerne auch draußen.

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Podcast-Produzentin am meisten Spaß?

Aus der Kombination von Kreativität und Technik Botschaften für eine breite Masse zugänglich zu machen

Frühaufsteherin oder Langschläferin?

Eher Frühaufsteher, wobei jeder Mensch seine Definition von „früh“ und „spät“ hat

ÖPNV oder Auto?

Weder noch – bei jedem Wetter Fahrrad!

Stadt oder Land?

Eher Land

Samstagabend auf der Couch oder im Club?

Couch

Nächstes Reiseziel:

Viele

Ritual bei der Arbeit:

Kopfhörer einstöpseln und etwas zu trinken bereitstellen.

Vorbild:

Mein Higher Self

Wenn du 10.000 € geschenkt bekommen würdest, was würdest du damit machen?

Einen Teil anlegen und mit einem Teil reisen.

48 Stunden ohne Internet – was machst du?

In die Natur gehen, lesen, Gedanken aufschreiben, Sport, Yoga …

Andreas Top-Tipp für deinen Podcast

Hier kommt mein ultimativer Podcast-Tipp für dich: Du kannst die beste Technik, die beste Audioqualität und die besten Themen liefern. Wenn du keine klare Message hast und deine eigene Begeisterung dafür nicht rüberkommt, wirst du den Zuhörer langfristig nicht abholen.

Bist du dagegen klar, was du vermitteln möchtest? Ist dir bewusst, wo der größte Sinn deines Podcasts liegt? Kannst du das Ganze auch noch begeistert vermitteln? Dann wirst du auf jeden Fall Zuhörer auf tieferer Ebene erreichen und auch berühren.

Und diese Klarheit und Begeisterung zeigen sich in deiner Stimme. Denn durch deine Stimme wird ja auch deine eigene Persönlichkeit transportiert.

Stephan Winter

Podcast-Produzent

Aufgewachsen in Berlin und fasziniert von elektronischer Musik, arbeitete ich als Musikredakteur für einen Radiosender und Webmagazin.
Nach einem Studium in Audioproduktion an der Deutschen Pop Akademie arbeite ich als freier Komponist für Filmproduktionen und produziere u.a. Musik für Filme und Dokumentationen. Außerdem produziere ich für Agenturen und Verlage verschiedene Podcast-Formate.


Ich habe diverse Techno Produktionen veröffentlicht und in verschiedenen Clubs in Berlin gespielt. Als Songwriter & Produzent habe ich mit Indie-Künstlern zusammengearbeitet.

Stephans Steckbrief

Lieblings-Podcast(s):

Fest & Flauschig, Reflektor Podcast, Einschlafen Podcast

Wann und wo hörst du am liebsten Podcasts?

Zum Einschlafen und beim Kochen.

Arbeitsort:

Berlin

Was macht dir an deiner Tätigkeit als Podcast-Produzentin am meisten Spaß?

Die Postproduktion

Frühaufsteherin oder Langschläferin?

Semifrüh 😀 mein Tag beginnt 08:00 Uhr.

ÖPNV oder Auto?

ÖPNV

Stadt oder Land?

Stadt

Samstagabend auf der Couch oder im Club?

Früher Club – heute Couch

Nächstes Reiseziel:

Mexiko

Ritual bei der Arbeit:

Immer einen Kaffee am Platz

Vorbild:

Habe ich nicht

Wenn du 10.000 € geschenkt bekommen würdest, was würdest du damit machen?

Eine neue Studio-Ausstattung

48 Stunden ohne Internet – was machst du?

Ich lese ein Buch.

Stephans Top-Tipp für deinen Podcast

Nicht selten bekomme ich von Kunden Audiomaterial, was unter weniger optimalen Bedingungen aufgezeichnet wurde. Mit ganz einfachen Mitteln lässt sich oftmals schon im Vorfeld einer Podcast-Aufzeichnung Großes bewirken. Hier sind ein paar Tipps:

Zeichne in einer ruhigen Umgebung auf und schließe dein Fenster bei der Aufnahme. Versuche, wenn möglich in Räumen aufzuzeichnen, die keinen großen Eigenhall haben. Schalte alle Signaltöne an deinem Computer während der Aufzeichnung aus und versuche, möglichst eine gleichbleibende Haltung vor deinem Mikrofon einzunehmen.

Mit diesen einfachen Maßnahmen erleichtert du jedem Podcast-Produzenten die Postproduktion.

Steffi Eder
Grafik­designerin
Aileen Barz
Texterin
Angelina Kreyenbühl-Flück
Sprecherin
Anna Dressel
Sprecherin
Anuschka Bacic
Sprecherin
Birgit Karwath
Sprecherin
Chantal Müller
Sprecherin
Hanna Kersten
Sprecherin
Katharina Linnepe
Sprecherin
Kathi Rothfuchs
Sprecherin
Katja Straub
Sprecherin
Malina Stark
Sprecherin
Maria Jeszke
Sprecherin
Sanne Damm-Ruzicka
Sprecherin
Sophia Weyringer
Sprecherin
Sylvia Frei
Sprecherin
Verena Seidl
Sprecherin
André Kessler
Sprecher
Cornelius Gesing
Sprecher
Daniel Schwingenheuer
Sprecher
Edmund Stössel
Sprecher
Markus Boonen
Sprecher
Robert Braun
Sprecher
Simon Schütz
Sprecher
Stefan Mayer
Sprecher

Ethisches Marketing mit deinem Podcast: unsere Vision

Kennst du das auch?

Uns ärgert die oft fehlende Transparenz bei Unternehmen.

In Broschüren, Berichten und Presseerklärungen steckt viel Eigenlob, und die wirklich wichtigen Fragen bleiben unbeantwortet. Schade.

Als Podcast-Agentur für B2B-Unternehmen wollen wir erreichen, dass alle Firmen im deutschsprachigen Raum auf ethisches Marketing setzen und ihr Wunschpublikum über den eigenen Podcast erreichen.

Denn dein Podcast ist ein großartiges Marketingtool, wenn du transparent, offen, ehrlich und mit Tiefgang über wichtige Themen sprechen willst.

Im Podcast kannst du dich nicht hinter einer Fassade verstecken, ohne dass es jemand merkt. Im Podcast musst du echt sein. (Selbst mit großen Schauspielkünsten kommt irgendwann raus, wenn du etwas vorgibst, was in Realität einfach nicht so ist.)

Und genau darum geht es beim Stichwort „ethisches Marketing“.

Ethisch, denn du begegnest Menschen mit Respekt.

Marketing, denn diese Authentizität bringt dir den Erfolg.

Sei es allein oder im Gespräch mit anderen: Dein Podcast ermöglicht Menschen den Blick hinter die Kulissen. Diese Perspektive, diese Chance aufs persönliche Kennenlernen bieten andere Kanäle von Natur aus nicht.

Auch du kannst die Kraft deines eigenen Podcasts für dich und dein Unternehmen nutzen. Gemeinsam schaffen wir eine passende Struktur, in der du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst.

Gesucht, gefunden, in Podcastliebe verbunden

Als deine Podcast-Agentur produzieren wir deinen B2B-Podcast. Und unterstützen dich mit Rat und Tat – je nachdem, wie vertraut du bereits mit dem Podcasten bist.

Du willst einen neuen Podcast starten?

Wir erarbeiten mit dir das grundlegende Strategiekonzept, das Cover sowie die An- und Abmoderation. Dann richten wir den Podcast technisch ein, sodass er überall zu hören ist.

zum Podcast-Starterpaket

Du hast schon einen Podcast – und willst ihn professionell aufbereiten?

Wir produzieren fortlaufend deine Episoden inklusive Shownotes und Veröffentlichung auf allen Plattformen. Ein Punkt weniger auf deiner To-Do-Liste!

zur Podcast-Produktion

Dein Podcast bringt dir Spaß, aber nicht genug Businesserfolg?

Damit dein Podcast auch wirklich mehr (passende) Menschen erreicht und die Zahl der Abonnements wächst, coachen wir dich rund um den Podcast und sein Marketing.

zur Podcast-Beratung

Du hast Fragen? Dann schreibe uns einfach!

Ehrlich, ethisch und erfolgreich: Dein Podcast als Business-Booster

Newsletter

Hier auf Podcastliebe.net berichten wir regelmäßig über Neuigkeiten aus der Podcastszene, spannende Podcast-Ressourcen sowie Aktuelles aus dem Team.

Über unseren Newsletter bleibst du automatisch auf dem Laufenden. Trag dich hier unverbindlich ein:

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“*

*Zitat von Erich Kästner

Wir sind dankbar, dass wir die Stimmen so vieler Unternehmer:innen hörbar machen dürfen. Um der Welt etwas zurückzugeben, unterstützt Podcastliebe regelmäßig diese wichtigen Projekte und Initiativen:

Hier hast du uns vielleicht schon mal gehört: